NEWS

Wir freuen uns!
Pressemitteilung vom 05.10.2018 SENATSVERWALTUNG FÜR KULTUR UND EUROPA „Das Theater am Winterfeldtplatz bleibt weiterhin als Kulturort für Kinder und Jugendliche erhalten. Eine Fachjury hat unter Berücksichtigung vielschichtiger Auswahlkriterien empfohlen, Gabi dan Droste und ihr Team mit der Bespielung des Theaters zu betrauen. Der Kulturstaatssekretär, Dr. Torsten Wöhlert, schließt sich dieser Empfehlung an: „Ich freue mich, dass der Kulturstandort am Winterfeldtplatz bis Ende 2023 gesichert ist und wir für die nächsten Jahre dort ein versiertes Team gefunden haben, das mit seiner langjährigen Erfahrung, seinem breiten Netzwerk an Partnerinnen und Partnern aus der Szene sowie seinem herausragenden künstlerischen Profil für Kinder und Jugendliche ein Programm anbietet, das über Puppen- und Figurentheater hinaus auf vielfältige Weise Jung und Alt bewegen wird.“  Das Team von Frau dan Droste wird ab Mitte Oktober seine Arbeit im Theater aufnehmen und die Eröffnung Mitte Dezember vorbereiten.“ Weiter hier 

Wir freuen uns auf die Arbeit und die Herausforderungen am traditionsreichen Ort am Winterfeldtplatz. Wir freuen uns, dass Berliner Künstler*innen und Kollektive wie florschütz&döhnert, Daniel Wagner, Eva Meyer-Keller, Martin Schick, Boris Haut, Franz.Iska Hentschel, Agathe Chios, Turbo Pascal  und vorschlag:hammer mit uns kooperieren wollen. Und vor allem freuen wir uns auf unsere Nachbarschaft, auf die Begegnungen, Gespräche, Feste und Projekte mit den Menschen rund um den WinterFELDplatz, ob jung oder alt: Wir öffnen für Sie und für euch die Türen ab Mitte Dezember!

Bis dahin sind wir vorläufig über E-Mail zu erreichen. Fragen Sie uns! Kommen Sie gern auf uns zu! Eine Website mit allen Kontaktdaten wird bald eingerichtet.

F E L D  Erste Eindrücke zu unserem Vorhaben

Inmitten im Herzen von Schöneberg, idyllisch am WinterFELDtplatz gelegen, ist das Theater Hans Wurst Nachfahren seit 1993 ein Ort für Puppentheater mit einem reichen Repertoire an Stücken für junges Publikum, aber auch Abendvorstellungen. Kleine und große Zuschauer*innen kamen hier in den Genuss zahlreicher Aufführungen, waren vielleicht sogar das erste Mal in ihrem Leben in einem Theater. Wir möchten an diese Tradition mit unserm Konzept FELD anknüpfen. Wir möchten diese Tradition sichern. Wir möchten aber zugleich mit unserer Konzeption Neues wagen.

Wir sehen die Chance den Ort als ein Experimentierfeld für hochwertiges Theater für junges Publikum zu nutzen, an dem wir Unbekanntes gemeinsam mit unserem Publikum entdecken. Wir fühlen uns dem emanzipatorischen Grundgedanken des Theaters für Kinder verpflichtet wie er bpsw. vom Theater STRAHL, GRIPS Theater und vom Theater an der Parkaue praktiziert wird. Wir verknüpfen ihn mit zeitgenössischen Darstellungsformen von Performance, Tanz, Figurentheater, medialen Projekten und mit einer künstlerischen partizipativen Forschung.

Wir sind kein festes Ensemble, sondern arbeiten mit einem Netzwerk von freischaffenden Künstler*innen mit unterschiedlich gelagerten Ästhetiken und Expertisen zusammen. Für die Sicherung dieses Vorhabens stehen wir mit unseren Erfahrungen und Netzwerken: Gabi dan Droste mit langjähriger Erfahrung im Bereich des Kinder- und Jugendtheaters aus den unterschiedlichsten Perspektiven, der international renommierte Choreograf Martin Nachbar aus der zeitgenössischen Performance, der auch Stücke für und mit Kindern und Jugendlichen kreiert, Eva Plischke, die eine nachgefragtesten Expert*innen für interaktive Performances, partizipative Projekte und künstlerischen Forschung in Deutschland ist, und Susanne Beyer als versierte Produktionsmanagerin und ehemalige Geschäftsführerin einer freien Spielstätte in Leipzig.


Feld versammelt Menschen jeden Alters, die hier zusammenkommen können. Unsere Produktionen für junges Publikum, partizipative Projekte und intergenerationalen Arbeiten basieren auf den Wunsch und auch auf der Absicht, inklusiv zu arbeiten.

Feld  versteht sich als Ort für künstlerische Arbeiten – Inszenierungen wie Projekte – , die durch ihr offenes, vielfältiges Menschenbild ein Theater für Viele schaffen.

Feld ist ein Ort für Menschen von klein auf: Kleinkinder, Kinder wie Jugendliche und jungen Menschen lernen zeitgenössische darstellende Künste kennen. Sie können Produktionen sehen wie auch sich selbst in und mit ihnen auszuprobieren. Kunst und Theater eröffnen Heranwachsenden unerschöpfliche Wege, die Welt zu entdecken und zu begreifen.

Feld Ist eine Plattform für Künstler*innen, an dem sie ihre Produktionen zeigen, aber an dem sie auch gemeinsam künstlerisch (partizipativ) forschen und ungewöhnliche Formate entwickeln können.

Feld  verortet sich im Spannungsfeld von Kunst und Natur in der Stadtgesellschaft und greift Themen wie Nachhaltigkeit und Zukunft auf.

Feld  richtet sich an die Community und den Kiez in unmittelbarer Nachbarschaft und darüber hinaus an neue und alte Berliner*innen. Wir verankern uns in den Kiez hinein und sind gleichzeitig international vernetzt, wir arbeiten mit der Dynamik die hieraus entsteht.

Bis bald am Winterfeldtplatz!

REPARATUR – Bau-Projekt mit Kindern

Kulturaustauschstipendium Global 2018 des Landes Berlin für Zimbabwe / Harare

PREMIERE! Krawall im Kopf (Uraufführung) 11+, Choreographie: Felix Berner, Ausstattung: Nanna Neudeck, Dramaturgie: Gabi dan Droste | Staatstheater Mainz | 28. September 2018

Berufung durch Dr. Martina Münch, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, zum Jurymitglied für die Gewährung von Förderungen im Bereich der freien Theaterarbeit in Brandenburg

SUMMER NEWS

T H I N K   G L O B A L    A C T   L O C A  L

FARBREISEN Ein Partizipationsprojekt von KULTURKONTAKTE e. v., Gabi dan Droste & SEVENGARDENS Berlin, Anna Maria Mintsi-Scholze & Kindergärten City, Eigenbetrieb von Berlin – Kindergarten: Kochstrasse 8, Kurt Schuhmacher Grundschule Berlin Kreuzberg für Kinder im Übergang von KiTa zu Schule. Juli 2018-Oktober2018. Ein Projekt im Rahmen des Programms tanz + theater machen stark des Bundesverbands Freie Darstellende Künste e.V., gefördert von Bundesministerium für Bildung und Forschung.

BÜHNENMONSTER Ein Partizipationsprojekt an der neuen Jugendkunstschule FriXberg / Berlin Friedrichshain-Kreuzberg zusammen mit Tobias Dutschke, Sabine Hilscher und Aino Stratemann, gemeinsam mit PURPLE – Internationales Tanzfestival für junges Publikum, Tanzkomplizen Berlin, Bildungsnetzwerk Südliche Friedrichvorstadt Berlin für Kinder im Alter von 8 – 11 Jahre. September 2018-Februar 2019.  Ein Projekt im Rahmen des Programms Wege ins Theater / ASSITEJ., gefördert von Bundesministerium für Bildung und Forschung.

T H I N K   G L O B A L    E X C H A N G E   G L O B A L

Young Dance Network – a global network for exchange Third meeting: FOCUS DANCE 2018/07/18-19 | Munic | Festival THINK BIG #6 | Please check out the information online and join the network!

S A V E    T H E    D A T E

Kinder im Prozess – Partizipative künstlerische Forschungen aus der eigenen Praxis.  Kick off, interner Fachtag:   Begegnungen im Produktionsprozess Tanz für junges Publikum‘ | bei TANZPAKT STADT LAND BUND Netzwerk Tanz für junges Publikum | THINK BIG #6 | München  | 20. und 21. Juli 2018

R E S E A R C H

Stille Post Theater – ein Labor für Kinder mit und ohne Hörbeeinträchtigung | FriXberg Berlin.| Baustein im Rahmen der partizipativen Recherche zusammen mit Franz. Iska Henschel und Bogna Grazyna TRY TO MAKE A SILENCE WE CANNOT (J. Cage) in Hamburg und Berlin |August 2018 | Initialförderung Fonds Daku

SPRINGTIME NEWS

A U F T A K T

Recherche mit Franz. Iska Henschel und Bogna Grazyna TRY TO MAKE A SILENCE WE CANNOT (J. Cage) in Hamburg und Berlin

Recherche zusammen mit Felix Berner für die neue Produktion ‚Krawall‘ (AT) am Staatstheater Mainz , Uraufführung: 28. September 2018

S A V E   T H E   D A T E

Bewegungsmaterial erkennen und mit ihm arbeiten Workshop im K 3 Hamburg, Zentrum für Choreographie | Tanzplan | Hamburg 13. -15. April 2018

Let’s move – We are moved Workshop im Rahmen von Theater und Affekt Fachtag des Zentrums für zeitgenössisches Theater und Performance | Koblenz | 18. Mai 2018

A B S C H L U S S

einfachAUFSTEHENLetztes Labor mit 220 Schüler*innen unserer Recherche zum Thema zusammen mit Marina Dessau, Gaetane Douin, Katharina Haverich, Lena Lux, Martin Nachbar im Centre Francais de Berlin
Initialförderung des Fonds Daku

T H I N K   G L O B A L    E X C H A N G E   G L O B A L

Young Dance Network – a global network for exchange
Second meeting: FOCUS DANCE 2018/02/23-24 in Bologna during the 13th Festival VISIONI DIE FUTURO, VISIONI DI TEATRO – International Festival of theatre and culture for early childhood. Please check out the OPEN CALL for choreographers and artists in the dance field!

T H I N K   G L O B A L    A C T   L O C A  L  –      D O K U S

FARBWELTEN Es gibt eine Dokumentation des Projektes, die gern angefordert werden kann; ein paar, wenige Fotos stehen online: Ein Projekt im Rahmen des Programms tanz + theater machen stark des Bundesverbands Freie Darstellende Künste e.V., gefördert von Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Interview mit Lena Orban, Belgischer Rundfunk, und meine Antwort auf ihre Frage: ‚In welcher Welt möchte ich leben? Welche Antwort haben Sie dazu gefunden?‘  19. Oktober 2017, St. Vith (Belgien)

 

2017 – kurzer Rückblick in den Herbst/Winter

S A V E    T H E    D A T E

Männer tanzen – Tanzgeschichten
Ein Projekt von Gabi dan Droste & Martin Nachbar & Centre Français de Berlin zusammen mit Felix Marchand am 28. und 29. August 2017 für Anwohner*innen und Menschen jeden Alters
Gefördert von miKrOPROJEKTE 2017 im Rahmen von „Programmkoordination für Stadtkultur und Vernetzung 2015-2017“

Aufsammeln und Liegenlassen. Künstlersches Forschen im Tanz
Workshop | K 3 Hamburg, Zentrum für Choreographie | Tanzplan Hamburg
23. September 2017

In welcher Gesellschaft will ich leben?  Ein Beitrag zu Untergangsszenarien, Ankerhafen, Einbahnstrassen und über Träume
Impulsreferat | AGORA Theater, Belgien | 18. Oktober 2017

Für was steht ich auf? Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom
Intergenerationaler Workshop | AGORA Theater, Belgien | 18. – 21. Oktober 2017

Zeitgenössischer Tanz für junges Publikum
Vortrag und Diskussion |TURN – Tanz vermtteln, München | 22. Oktober 2017

Die Welt steht  FPOK Musik- und Tanztheaterstück von Teresa Hoffmann
Dramaturgische Beratung | Fundustheater Hamburg | Premiere: 08. Oktober 2017

N E U

einfachAUFSTEHEN
Recherche zum Thema und für ein künstlerisches Format für junges Publikum als interaktive Performance zwischen Performer*innen und Theaterbesucher*innen, zwischen Sitzenbleiben und (Mit-)machen, Zuschauen und Gaffen zusammen mit Marina Miller Dessau, Gaetane Douin, Katharina Haverich, Lena Lux, Martin Nachbar, Eva Plischke ab September 2017
Initialförderung des FONDS DAKU

T H I N K    G L O B A L    A C T    L O C A L

FARBWELTEN
Theater / Tanz und Gartenarbeit – Das Partizipationsprojekt von KULTURKONTAKTE, Gabi dan Droste & SEVENGARDENS Berlin, Anna Maria Mintsi-Scholze & Kreuzberger Schulen für geflüchtete Heranwachsende und Kinder mit und ohne Behinderung geht im September in die zweite Phase! Zusammen mit der Kostüm- und Bühnenbilderin Sabine Hilscher und der Bühnenmalerin und Tischlerin Aino Stratemann.
Im Rahmen des Programms tanz + theater machen stark des Bundesverbands Freie Darstellende Künste e.V., gefördert von Bundesministerium für Bildung und Forschung.

 

… und in den Sommer

Ich bin’s, deine Schwestern Tanzperformance von Martin Nachbar & Gabi dan Droste Festival SCHÄXPIR |Linz (Österreich) | 29., 30. Juni und 01. Juli

MASTERCLASS Theater für alle – Sozialarbeit oder Utopie? Herausforderung einer Kunst für alle Masterclass mit Jan Deck & Gabi dan Droste Festival SCHÄXPIR |Linz (Österreich) | 29. Juni – 01. Juli

FARBWELTEN Theater / Tanz und Gartenarbeit – Ein Partizipationsprojekt von Gabi dan Droste – KULTURKONTAKTE e. V. & SEVENGARDENS Berlin e. V. &  Kreuzberger Schulen für geflüchtete Heranwachsende und Kinder mit und ohne Behinderung ab Mai 2017 Im Rahmen des Programms ‚tanz + theater machen stark‘ des Bundesverbands Freie Darstellende Künste e.V., gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

T H I N K    G L O B A L    E X C H A N G E    G L O B A L

NETWORK  Young Dance Network – a global network for exchange Kapstadt, Berlin, Mexico City First meeting: 2017/05/24 in Cape Town during the !9th World Congress Cradle of Creativity

TEACH    Workshop ‚Friends‘ for Teenagers At Performing Arts Festival in Cape Town, South Africa, 17 – 27 May 2017 http://www.assitej2017.org.za/about-2/

TALK     A panel discussion at MAGNET THEATRE about the South African and African work presented at Rocking the Cradle (Fringe to the ASSITEJ Cradle of Creativity) with Elisabeth Coltof (Netherlands) Gabi dan Droste (Germany) Brigitte Dethier (Germany) Roberto Frabetti (Italy) Barbara Kolling (Germany) Anna Newell (Ireland) and Jennie Reznek (South Africa)  26th May http://magnettheatre.co.za/productions/rocking-the-cradle-festival/

EXCHANGE      Coproduction Platform at Assitej, supported financially by the Coproduction fund of the GOETHE-Institut 22th and 23th May

Contemporary dance for young audiences in Germany: Ein neuer Text von mir über den zeitgenössischen Tanz für junges Publikum in Deutschland: http://www.theaterderzeit.de/archiv/ixypsilonzett/2017/03/